Montag, 16. Oktober 2017

-Rezension Tina- "Lucy & Mirko" (Claudia Gogolin)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Lucy & Mirko" von Claudia Gogolin

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 184
Verlag: Books on Demand
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen. „Jean-Paul Sartre“
Was tust du, wenn du nichts mehr besitzt? Nicht einmal mehr dich selbst?
Manchmal, wenn es dunkel ist und tausend Sterne am Firmament leuchten, dann sieht man sie stehen. Ein schmaler Schatten auf der Suche nach dem kleinen Prinzen, hoch oben am Himmelszelt.
Lucy ist anders. Ein Freak, ein Psycho, die Gestörte mit den schwarzen Klamotten. So sagt man zumindest. Doch niemand ahnt, wer sie wirklich ist.
Dabei wünscht sich Lucy nichts sehnlicher, als an den Ort zurückkehren zu können, an welchem ihr Lächeln nicht gelogen ist. Und vielleicht noch ein klitzekleines Stück vom Zauberkuchen, um mit ihrem besten Freund Mirko abzutauchen, in die Welt, welche noch in Ordnung ist.
Eine Geschichte, voller Gegensätze.
Hoffnung/Verzweiflung, Liebe/Hass, brutale Realität und Magie.
Und eine Geschichte, in der Freundschaft ganz groß geschrieben wird. Es ist Lucys Geschichte, geschrieben vom Leben. Welche so anders ist - wie Lucy selbst.


Meine Meinung:

Auf mich wirkt das Cover geheimnisvoll und mystisch, es passt daher wirklich gut zum Buch. Die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht.

Lucy ist zwar nett, aber man merkt ihr an, das sie viele Probleme hat und sie wirkt daher manchmal wirklich ängstlich, bei dem was sie so erlebt, ist das auch kein Wunder. Mirko spielte hier auch eine große Rolle, denn er ist ihr bester Freund. Mich konnte er auch überzeugen, da er wirklich immer versucht hat, Lucy zu helfen. Wen ich absolut böse fand war Julian, aber bei so einem Verhalten ist es klar, das man ihn nicht mag. Auch Lucy´s Eltern waren mir nicht wirklich sympathisch. Lotta spielte zwar nur eine kleine Rolle, trotzdem hab ich sie gut gefunden.

Zu den Handlungen muss ich sagen, das ich schon manchmal verwirrt war, dennoch haben sie mir gut gefallen. Es wurde schon deutlich, das Lucy viele Probleme hat, aber ihre Umwelt hat es ihr auch nicht unbedingt leicht gemacht. Mir hat der Zusammenhalt von den beiden echt gut gefallen. Lucy erlebt schon Dinge, die sicherlich nicht unbedingt etwas für schwache Nerven sind. Auf jedenfall regt das Buch teilweise zum Nachdenken an, Das Ende hat mir auch gut gefallen, obwohl ich zugeben muss, das ich ein wenig verwirrt war, aber natürlich kann ich nichts genaueres sagen.

Am Schreibstil hab ich nichts auszusetzen, denn es war flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein Buch, was zum Nachdenken anregt, aber für mich ein wenig verwirrend war. Dennoch hat es mir gut gefallen und ich vergebe daher 4 Punkte:

Samstag, 14. Oktober 2017

-Rezension Tina- "Unsäglich verliebt: Alaska wider Willen" (Ellen McCoy)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Unsäglich verliebt: Alaska wider Willen" von Ellen McCoy

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 263
Verlag: BookRix
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
Liv Archer hat für ihr Leben einen festen Plan: Erst kommt die Karriere, danach die Liebe.
Als Liv das Büro ihres Chefs betritt, rechnet sie fest mit einer Beförderung und einem glamourösen Auftrag in New York. Stattdessen schickt er sie in die Wildnis von Alaska, um das marode Sägewerk seines Neffen vor dem Untergang zu bewahren.
Als wäre dies noch nicht genug, ist Matt Coleman über Livs Auftauchen alles andere als erfreut und bemüht sich nach Kräften, sie möglichst bald wieder loszuwerden. Lediglich sein Partner Tom steht ihr hilfreich zur Seite und lässt seinen Charme bei ihr spielen.
Doch Liv hat einen eisernen Vorsatz: Fange nie etwas mit einem Kunden an …

Meine Meinung:

Thematisch passt das Cover sicher gut zum Buch, optisch find ich es zwar nicht schlecht, aber den Ausschlag gegeben es lesen zu wollen, hat eher die Inhaltsangabe.

Die Hauptprotagonistin Liv wirkte auf mich gleich wie eine sehr selbstbewusste Karrierefrau, dennoch war sie mir gleich sympathisch. Auch Tom, der eher einen Nebencharakter spielte, fand ich von Anfang an nett. Matt war erst ein wenig unfreundlich, aber relativ schnell hab ich ihn wirklich lieb gewonnen und er wurde mir richtig sympathisch. Andere Charaktere spielten wirklich nur am Rande eine Rolle, deshalb kann ich diese nicht ganz so einschätzen.

Auch an den Handlungen habe ich nicht auszusetzen, denn für mich war es durchaus abwechslungsreich und spannend, zudem hat es mir echt gefallen das der Roman in Alaska spielte. Im Laufe des Buches hab ich dann richtig mit den beiden mitgefiebert, weil es ein wenig aufwühlend war und daher wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Richtig schön fand ich auch das Ende. Demnächst soll es aus dieser Reihe ein weiteres Buch geben, darauf bin ich schon sehr gespannt.

Den Schreibstil der Autorin empfand ich als angenehm und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein wirklich spannender und abwechslungsreicher Liebesroman, der mir echt gut gefallen hat. Da ich absolut nichts daran auszusetzen habe, vergebe ich natürlich volle Punktzahl und eine Leseempfehlung an alle, die gerne Liebesromane lesen:

-Rezension- Ein Zuhause für Percy (Fiona Harrison)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Ein Zuhause für Percy" von Fiona Harrison

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 416
Verlag: Heyne Verlag
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 8,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Percy kann es nicht fassen. Sein geliebtes Herrchen Javier hat ihn einfach im Tierheim abgegeben. Jetzt muss er dabei zusehen, wie die anderen Hunde nach und nach adoptiert werden. Als jedoch eines Tages die warmherzige Gail auftaucht, ist es bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Sie nimmt ihn mit und schenkt ihm ein wundervolles neues Zuhause. Doch Gails Familie steht vor großen Herausforderungen, und plötzlich droht alles zu zerbrechen. Percy begreift, dass jetzt sein Einsatz gefragt ist. So schnell lässt er sein Glück nicht ziehen …  

Meine Meinung:

Total niedlich find ich das Cover, das es sich dabei um eine Tiergeschichte handeln muss, sieht man auf den ersten Blick. Auch die Inhaltsangabe und der Titel konnte mich überzeugen.

Es ist wirklich eine etwas andere Tiergeschichte, denn hierbei ist das Buch aus der Sichtweise des Hundes Percy geschrieben. Ihn fand ich sofort richtig niedlich...obwohl er mir auch zeitweise wirklich leid tat. Seine neue Familie - Gail, Simon und Jenny haben mir sehr gefallen. Die anderen Hunde die ebenfalls vorkommen, fand ich durchaus unterhaltsam, manche sogar witzig.

Interssant fand ich die Handlungen, manchmal etwas zu unspektakulär, aber in dem Fall hat mir das nicht soviel ausgemacht. Das es lediglich nur aus einer Sichtweise - eben aus Sichtweise des Hundes, geschrieben ist, war für mich etwas schade. Total überzeugen konnte mich allerdings das Ende des Buches, es rundet die Geschichte echt gut ab.

An den Schreibstil der Autorin musste ich mich etwas gewöhnen... ich kann selber nicht genau sagen woran es liegt. Sicherlich ist das Buch auch für Kinder-/Jugendliche etwas, denn es ist doch auch kindgerecht geschrieben. 

Schlussbewertung:

Dem etwas anderen "Hundebuch" vergebe ich 4 von 5 Punkten, weil ich mich erst etwas an den Schreibstil gewöhnen musste und es schade fand, das es wirklich nur aus einer Perspektive geschrieben war... ansonsten hab ich mich aber trotzdem gut unterhalten gefühlt....
*Vielen dank an das Bloggerportal und an den Heyne Verlag, fürs zur Verfügung stellen des (E-book) Rezensions Exemplars*

Freitag, 13. Oktober 2017

-Rezension- Mein Herz funkt: SOS ich liebe dich (Petra Teske)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Mein Herz funkt: SOS ich liebe dich: (Hearts fall in love 2)" von Petra Teske

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 251
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Millionär Jerome Barcley geht gezwungenermaßen mit seiner Mutter auf Kreuzfahrt. Er ist an ein Versprechen gebunden, das er seinem Vater einst gab, und muss nun an Bord der Merida das Herz der Tochter des erfolgreichen Unternehmers Mr. Miller erobern. Doch dann trifft Jerome auf die Hostess Valerie, die alle Pläne gehörig durcheinander wirbelt ...
"Mein Herz funkt: SOS ich liebe dich" ist eine romantische Liebesgeschichte, die für einige heitere Lesestunden sorgt. Auch in diesem Roman besticht die Autorin Petra Teske wieder durch einen lockeren und flüssigen Schreibstil, der die Geschichte zu einem lebendigen Erlebnis werden lässt.
Die Romane der „Hearts fall in love Reihe“ sind voneinander unabhängige Bücher mit eigenständigen Geschichten, die nich der Reihenfolge nach gelesen werden müssen. 


Meine Meinung:

Weil der Roman auf einem Kreuzfahrtschiff spielt, passt das Cover natürlich sehr gut zum Inhalt des Buches. Inhaltsangabe und Titel fand ich auch sehr ansprechend.

Mit den 2 Hauptprotagonisten Jerome und auch Valerie, bin ich richtig gut klar gekommen. Etwas leichtgläubig war Valerie für mich manchmal, aber das machte sie nicht weniger sympathisch. Von den Nebencharakteren haben mir vorallem Buttler Hartley und Trish, die Freundin von Valerie sehr gefallen. Die Mutter von Jerome, war mir schon etwas unsympathisch, eben weil sie soviel Einfluss auf ihren Sohn ausgeübt hat.

Angetan bin ich von den Handlungen, für mich hätte es grad am Anfang noch etwas mehr Höhepunkte geben können, aber zur Mitte / Ende des Buches hin wurde es abwechslungsreich und spannend. Einige Sachen fand ich zwar bisschen unrealtisch, aber das ist Ansichtssache.

Überzeugt bin ich vom Schreibstil der Autorin, dieser war flüssig und angenehm zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein unterhaltsamer Liebesroman, der am Anfang noch etwas mehr Spannung vertragen hätte, und am Ende bisschen zu unrealistisch wirkte, trotzdem hat er mir durchaus gut gefallen, ich vergebe dafür 4 von 5 Punkten....

Donnerstag, 12. Oktober 2017

-Rezension Tina- "Du + Ich = Liebe" (Heike Wanner)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Du + Ich = Liebe" von Heike Wanner

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 362
Verlag: Edel Elements
Preis Taschenbuch: 10,99 €
Preis E-book: 6,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben.
Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf.
Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft.
Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg ...


Meine Meinung:

Wenn man den Inhalt des Buches kennt, weiß man, das das Cover wirklich super gut dazu passt, denn es stellt wirklich dar, was in dem Buch passiert. Optisch find ich es zudem echt schön.

Nika  wirkt auf mich echt super nett und manchmal vielleicht ein wenig in ihren Handlungen voreilig, aber das macht sie irgendwie sympathisch...Ich find es auch beeindruckend, was für eine Verantwortung sie übernimmt. Ben geht schon recht gut mit seinem Schicksal um, was mich echt überzeugt hat, zudem gefiel mir seine Art. Die Freunde Pepe, Lily und Rick, sowie Nikas Brüder haben mir ebenfalls richtig gut gefallen.

Voll überzeugt bin ich auch von den Handlungen, die Kombination aus Schicksalsgeschichte und Liebesgeschichte fand ich super und es war wirklich gut umgesetzt. Da es ja um u.a. einen Rollstuhlfahrer geht, war echt super spannend, streckenweise war es wirklich emotional. Zumal ich es gut fand, da es auch mal ein Thema ist, was man nicht all zu häufig liest. Außerdem war es abwechslungsreich, was ich ebenfalls schön fand. Richtig gut gefallen hat mir das Ende, es hat gut dazu gepasst.

Die Autorin hat einen wirklich flüssig zu lesenden Schreibstil.

Schlussbewertung:

Ein emotionaler Roman über Schicksal und Liebe, der mich total überzeugen konnte. Von mir bekommt das Buch daher volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung:

Mittwoch, 11. Oktober 2017

-Rezension- Glut im Paradies - Bahamas Heartbeat 3 (Romina Gold)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Glut im Paradies - Bahamas Heartbeat 3" von Romina Gold

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 246
Verlag: bookshouse
Preis Taschenbuch: 11,99 €
Preis E-book: 3,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Der Elitesoldat Nikolas Galanis fällt nach einem schweren Unfall in ein mentales Loch. Einzig die hinreißende Krankenschwester Leilani Keona schafft es mit ihrem lockeren Mundwerk und ihrem sonnigen Gemüt, ihn aus seiner Lethargie zu reißen. Lange verleugnet er seine Gefühle für die Hawaiianerin und versteckt sie hinter seinem raubeinigen Benehmen.
Als Leilani, die nebenbei in einer Band singt, von einem Fan massiv belästigt wird, erwacht Nikos Beschützerinstinkt, und er nimmt sich den aufdringlichen Kerl vor. Doch der Stalker ist besessen von Leilani und entschlossen, jeden zu beseitigen, der sich ihm in den Weg stellt.

Meine Meinung: 

Ich finde bei dem Cover sieht man schon, das es sich um die Bahams Heartbeat Reihe von Romina Gold handelt - es ist romantisch und passt gut zum Titel und Inhalt.

In diesem Teil der Reihe waren Leilani und Nikolas die Hauptprotagonisten, da ich beide vom letzten Buch bereits kenne, wusste ich ungefähr was mich erwartet. Obwohl Leilani, manchmal etwas zu naiv in manchen Situationen ist, wirkt sie trotzdem sympathisch. Desweiteren fand ich es gut auch wieder auf die anderen Charaktere, wie z.B. Mia und Yannis, Tyler und Stella zu treffen, diese haben mir beim letzten mal schon sehr gefallen. Von den neuen Nebencharakteren haben mich vorallem die Bandkollegen von Leilani wirklich überzeugt.

Für mich hat es bei den Handlungen etwas gebraucht bis Spannung aufkam, trotzdem war es immer unterhaltsam und gut und flüssig zu lesen. Das Ende hat mir ebenfalls sehr zugesagt.

Schlussbewertung:

Alles im allen ein unterhaltsamer Romantik-Thriller, der mich überzeugen konnte, auch wenn es bisschen gedauert hat eh richtig action in die Sache gekommen ist. Da ich wirklich nur sehr wenig auszusetzen habe, vergebe ich solide 4 von 5 Punkte und natürlich eine Leseempfehlung:

*Vielen dank an die Autorin und das Team, dass ich das Buch im Rahmen der Facebookgruppe "Blogger und Leser rezensieren gemeinsam" lesen durfte!*

Dienstag, 10. Oktober 2017

Gemeinsames Lesen #14

Auch in dieser Woche möchten wir wieder beim *Gemeinsames Lesen* von Schlunzen Bücher mitmachen. Und wie ihr wisst, sind die ersten 3 Fragen immer gleich, nur die letzte ist eine andere.
Wenn ihr auf den Banner klickt, kommt ihr zum Blog von Schlunzen Bücher:
http://www.schlunzenbuecher.de/ 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese ja wie immer mehrere Bücher parallel, heute hab ich aber folgendes angefangen...


"Glut im Paradies" von Romina Gold
aktuell bin ich auf Seite 87 von 201 (im E-Book Reader)












2. Wie lautet der erste Satz auf deiner akutellen Seite?

"Ich habe ihn aus den Augen verloren."

3. Was willst du umbedingt aktuell zu deinen Buch loswerden?

Hierbei handelt es sich ja um eine Buchreihe und ich selber find es dabei immer gut auf alte Bekannte zu treffen, das gefällt mir.

4. Welches Buch hast du zuletzt geschenkt bekommen? Welches selbst gekauft? Und welches Buch hast du zuletzt verschenkt?

In letzter Zeit hab ich/wir eigentlich keine Bücher geschenkt bekommen und auch nicht verschenkt...irgendwie hat sich das bisher nicht ergeben. Aber gekauft haben wir natürlich einige...
Die letzte Bestellung von Büchern..war ende September bei Thalia, u.a. haben wir folgende Titel gekauft:
  1. Forbidden - Tabitha Suzuma
  2. Inferno - Dan Brown
  3. Das Joshua-Profil - Sebastian Fitzek
  4. Das gefangene Herz / Mystic City Bd.1 bis Bd. 3- Theo Lawrence
Das waren so die letzten Printbücher die eingezogen sind, einige E-books kamen noch dazu, aber die lass ich an der Stelle einfach mal weg :-) . 

*Fragen beantwortet von Twin_Kati*